Vielfalt

Wissenschaft

7 August 2017

Warum liegt mir Wissenschaft besonders am Herzen?

Die Welt, so wie wir sie lange kannten, ändert sich rasant. Klimawandel, knappe Ressourcen, eine immer älter werdende Gesellschaft – wir werden mit immer neuen gesellschaftlichen Herausforderungen konfrontiert, die sich nur mit innovativen Ideen bewältigen lassen. Dafür brauchen wir hervorragende Forscherinnen und Forscher, die sich nicht scheuen, um die Ecke zu denken, die Spaß haben, gesellschaftliche Impulse und Denkanstöße zu geben und den Austausch suchen.

Aachen geht hier als Wissenschaftsstadt seit vielen Jahren voran. Neben exzellenten Forschungseinrichtungen bieten die RWTH Aachen, die FH Aachen und die Standorte der KatHo und der Hochschule für Musik und Tanz hervorragende Studienbedingungen. Weit über 50.000 Studierende prägen das Leben in unserer Stadt.

Diese sollen auch in Zukunft gute Voraussetzungen für Lehre und Forschung vorfinden. Und das nicht nur in Aachen, sondern bundesweit. Dafür setze ich mich ein.

Was habe ich mit der SPD bereits erreicht?

Wir haben dafür gesorgt, dass die Finanzierung des BAföG komplett vom Bund übernommen wurde. Wir haben die Fördersätze zum Wintersemester 2016 um sieben Prozent erhöht. Durch die Anhebung der Einkommensfreibeträge haben 110.000 Schülerinnen, Schüler und Studierende zusätzlich einen BAföG-Anspruch.

Mit der Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes haben wir den Missbrauch von Befristungsmöglichkeiten in der Wissenschaft eingeschränkt. Mit dem Pakt für den wissenschaftlichen Nachwuchs verbessern wir die Karriereperspektiven in Hochschule, Lehre und Forschung. Seit 2017 fördern wir 1.000 zusätzliche Nachwuchs-Professuren mit 1 Milliarde Euro.

Außerdem stellen wir 3 Milliarden Euro zusätzlich für Forschung, Innovation und die Exzellenzinitiative bereit. Durch die Änderung des Grundgesetzes kann der Bund Hochschulen nun auch dauerhaft fördern.

Was habe ich noch vor?

Die Förderung von Lehre und Forschung kann und darf nicht allein Ländersache sein. Auch dem Bund kommt hier eine wichtige Verantwortung zu. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass endlich das Kooperationsverbot abgeschafft wird, das die gemeinsame Finanzierung von Bildung durch Bund und Länder verhindert.

Ich will die Autonomie, die Beteiligung und Grundfinanzierung von Hochschulen stärken. Denn diese sind wichtige Voraussetzungen für gute Studienbedingungen.

Alle, die studieren wollen und können, sollen die Chance dazu erhalten. Deshalb bin ich für eine gebührenfreie Bildung – immer, überall und unabhängig von Herkunft und Geldbeutel der Eltern. Das gilt von der Kita bis hin zur beruflichen Ausbildung bzw. zum Hochschulstudium.

Wir verbessern mit einem Hochschulsozialpakt Angebote der Studienberatung und Betreuung, bauen die Mensen aus und schaffen weiteren studentischen Wohnraum. Dabei sind die Studierendenwerke wichtige Partner.

Wir unterstützen Fachhochschulen durch ein gezieltes Bund-Länderprogramm und verdoppeln die Forschungsförderung an Fachhochschulen.

Außerdem wollen wir das Urheberrecht wissenschaftsfreundlich gestalten. Wir haben in der letzten Legislaturperiode durchgesetzt, dass die Schrankenregelungen für den wissenschaftlichen Bereich endlich übersichtlicher und moderner werden. Damit geben wir uns jedoch nicht zufrieden. Wir wollen die Chancen im Bereich Open Access auch darüber hinaus für Forschung nutzen und fördern.