Wirtschaftshilfen werden verbessert und Antragsverfahren…

#WeRemember: Jüdischer Weltkongress erinnert an Holocaust

27 Januar 2021

In diesem Jahr jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 76. Mal. Aus diesem Anlass ruft der Jüdische Weltkongress (WJC) bereits zum fünften Mal mit der Kampagne #WeRemember weltweit dazu auf, sich zum Internationalen Holocaust Gedenktag am 27. Januar 2020 an die Opfer des Holocaust zu erinnern und sich gegen Antisemitismus und alle Formen von Völkermord, Hass und Fremdenfeindlichkeit zu richten.

Angesichts des Missbrauchs sozialer Medien zur Verbreitung von gefährlicher Falschinformationen, Verschwörungsmythen, Rassismus und Holocaustleugung ist die Kampagne aktueller denn je. „Es darf niemals einen Schlussstrich unter das Erinnern geben, sondern wir müssen aufstehen, damit es nie wieder passiert. Vor allem heute, wo die Gefahr nicht gebannt ist, sondern sich die bösen Geister in neuem Gewand zeigen“, mahnt Ulla Schmidt. „Es ist erschreckend, dass bei zahlreichen Menschen das Wissen um den Holocaust mittlerweile gering ist“, so Schmidt weiter. Jüngste Erhebungen haben ergeben, dass rund 23% der deutschen Bevölkerung gar nicht wisse, was der Holocaust war.

Um 11 Uhr findet anlässlich des heutigen Gedenktags eine Feierstunde im Deutschen Bundestag statt – mit Live-Übertragung durch das Parlamentsfernsehen sowie durch das ZDF und Phoenix.

https://weremember.worldjewishcongress.org/

 

Ergebnisse Koalitionsausschuss 3. Februar 2021