Deutscher Welterbetag: Aachener Dom seit…

Unverständnis für pauschalen Rassismusverdacht gegenüber der Polizei

10 Juni 2020

Die Bundestagsabgeordneten und Landtagsabgeordneten der SPD in der Städteregion Aachen zeigen Unverständnis für den von der Co-Vorsitzenden ihrer Partei geäußerten pauschalen Rassismusverdacht gegenüber der Polizei und erklären dazu:

„Wir weisen diese Unterstellung entschieden zurück und fordern Frau Esken auf, sich öffentlich zu entschuldigen. Seit vielen Jahren pflegen wir als regionale Abgeordnete einen regelmäßigen Austausch mit den Vertreterinnen und Vertretern der Polizei auf behördlicher und gewerkschaftlicher Ebene.

Individuelles Fehlverhalten ist keine Rechtfertigung für pauschale Vorwürfe. Kommt es zu Fehlverhalten, ist diesem individuell nachzugehen. Wir haben Vertrauen in den funktionierenden Rechtsstaat und seine Gerichte, die über die Einhaltung der Spielregeln wachen.

Gerade in der Corona-Krise hat unsere Polizei bewiesen, rechtsstaatlich sensibel zu handeln. Für diesen Einsatz unter erschwerten Bedingungen danken wir ausdrücklich und freuen uns auf einen weiteren konstruktiven Gedankenaustausch.“

 

 

American Way of Life in…