Willkommen in Aachen - Ulla…

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus: „Deutschland darf nie wieder so werden, wie es bei den Nazis war“

27 Januar 2020

In diesem Jahr jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 75. Mal. Aus diesem Anlass hat der Jüdische Weltkongress (WJC) die Kampagne #WeRemember in den sozialen Medien gestartet, um zum Internationalen Holocaust Gedenktag am 27. Januar 2020 an die Opfer des Holocaust zu erinnern und zum verstärkten Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus aufzurufen.

Auch die Bundesvereinigung Lebenshilfe erinnert an die etwa 300.000 kranken und behinderten Menschen, die damals in ganz Europa ermordet wurden. Sie galten als „Ballastexistenzen“, als „Volksschädlinge“ und wurden als „lebensunwert“ systematisch aussortiert. Die Lebenshilfe setzt sich daher seit ihrer Gründung vor mehr als 60 Jahren für eine inklusive Gesellschaft ein, die Menschen mit Behinderung und anderen Minderheiten uneingeschränkte Teilhabe garantiert. „Inklusion ist der beste Schutz, um Ausgrenzung und Diskriminierung zu verhindern“, sagt Ulla Schmidt.

„Deshalb darf es keinen Schlussstrich unter das Erinnern geben, sondern wir müssen aufstehen, damit es nie wieder passiert. Vor allem heute, wo die Gefahr nicht gebannt ist, sondern sich die bösen Geister in neuem Gewand zeigen“, mahnt Ulla Schmidt.

 

 

Rede im Plenum des Deutschen…