Besserer Schutz für Mietende und…

Auch Menschen mit Behinderungen sollen zur Europawahl wählen dürfen

3 Dezember 2018

Am heutigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen treten Menschen mit Behinderungen und ihre Interessenvertretungen für die gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft ein.

Die Aachener Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt erklärt dazu:

„Zur vollen und gleichberechtigten Teilhabe gehört auch, Teil unserer Demokratie mit allen Rechten und Pflichten zu sein. Es ist ein Skandal, dass immer noch etwa 80.000 Menschen in Deutschland nicht wählen dürfen, weil sie in allen Angelegenheiten eine Betreuung haben.

Im Mai 2019 sind Europawahlen und diese werden richtungsweisend sein – vielleicht die wichtigsten Wahlen, die wir in den nächsten Jahren haben. Wir müssen in Deutschland zeigen, dass wir für ein starkes Europa eintreten – ein Europa des Zusammenhalts und der Vielfalt und nicht für ein Europa der Abschottung, in dem jeder für sich selber kämpft und damit unsere europäische Einigung auf´s Spiel setzt.

Ich hoffe auf eine hohe Wahlbeteiligung und dabei ist jede Stimme wichtig – und zwar auch die von Menschen mit Behinderungen! Es wäre ein gutes Zeichen, wenn wir bis zur Europawahl den Wahlrechtsausschluss von den vielen tausend Menschen mit Behinderungen in Deutschland abschaffen würden und damit zeigen, dass auch sie selbstverständlich zu unserer Demokratie dazugehören. Dass wir das schaffen, dafür werde ich alle Hebel in Bewegung setzen“, so Ulla Schmidt.

 

 

Mehr Investitionen in Bildung, Wohnen…