Unabhängige Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung…

Zwei Projekte aus Aachen sind „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2018

5 Juni 2018

„Gleich zwei Projekte aus Aachen können sich in diesem Jahr über eine Auszeichnung im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ freuen“, so Ulla Schmidt, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Aachen.

Eine unabhängige Expertenjury wählte diese zwei Projekte aus knapp 1.500 eingereichten Bewerbungen aus:

Zum einen das Projekt „nevisCura“. Dieses Projekt entwickelt intelligente Fußleisten für die Pflege und soll Stürze älterer Menschen in Pflegeheimen verhindern helfen.

Das zweite Projekt trägt den Titel „Ingenieure ohne Grenzen Challenge“.

In diesem Projekt entwickeln Nachwuchsingenieure im Rahmen eines Wettbewerbs Lösungen für reale Probleme in Entwicklungsländern.

Zum Jahresmotto „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken. Innovationen für Deutschland“ liefern die Projekte vorbildliche Antworten auf die Frage, wie Lebenswelten miteinander verbunden werden können, Bekanntes auf den Prüfstand gestellt und damit dem Gemeinwohl gedient werden kann.

„Die 100 Preisträger erwartet ein Wettbewerbsjahr voller Höhepunkte und professioneller Unterstützung. Ab September werden die Preisträger auch in den Staatskanzleien ihrer Bundesländer empfangen“, so Ulla Schmidt weiter.

„Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank lassen die Preisträger von ihrem Netzwerk profitieren. Sie werden zu exklusiven Veranstaltungen eingeladen, dürfen mit dem Gütesiegel „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ für sich werben und so neue Kunden, Partner, Sponsoren oder Mitglieder gewinnen. „Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen.

 

Personalmangel bei der Bundespolizei: SPD-Abgeordnete…