Der verbesserte Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende…

Sport trifft Politik: Dagmar Freitag und Ulla Schmidt im Gespräch mit der Aachener Sportlandschaft

26 August 2017

Sport trifft Politik – das war das Thema des Abends, zu dem die SPD Sportlerinnen und Sportler rund um die Aachener Vereinsszene in Stadtbad eingeladen hat. Die Vorsitzende des Sportausschusses des Deutschen Bundestages, Dagmar Freitag, wollte gemeinsam mit Ulla Schmidt, MdB und Karl Schultheis MdL, Vorsitzender der SPD Aachen, von den rund 60 Sportbegeisterten wissen, was sie als Sportlerinnen und Sportler sprichwörtlich „bewegt“.

Dagmar Freitag, die sie sich selbst als gelernte Leichtathletikerin bezeichnete, ist sicher: „Sportvereine sind eine wichtige Zelle unserer Gesellschaft.“ Ihr sei es zudem wichtig, dass Sport in allen Lebensabschnitten in den Alltag der Menschen integriert werden könne. Das gilt insbesondre für die Inklusion. Wie Ulla Schmidt macht sich Freitag, die ebenfalls Vizepräsidentin des deutschen Leichtathletikverbands ist, stark für einen inklusiven Sport.

Das interessant besetzte Podium mit Björn Jansen, Vorsitzender des Sportsportbunds und Wilfried Braunsdorf vom Burtscheider Turnverein diskutierten rund zwei Stunden diszipliniert über Sport in der Ganztagsschule, Sportstättenförderung, Doping, Übungsleitermangel und den Unterschieden zwischen Leitungs- und Breitensport. Der Bund könne bislang nur Entscheidungen im Spitzensport beeinflussen, bedauerte Freitag. Ihre Zukunftsvision sei es, auf Bundesebene auch den Breitensport zu fördern. In der nächsten Legislaturperiode wollen sich Schmidt und Freitag für ein solches kommunales Investitionspaket stark machen. Das sei für die rund 62.000 Bürgerinnen und Bürger, die sich in Aachen in Vereinen organisieren, in ihrem Sportalltag oft wichtiger als der reine Leistungsgedanke.

Aachen erhält vom Bund rund…