Ulla Schmidt freut sich über…

Ulla Schmidt begrüßt Haushaltsaufwüchse für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik

13 November 2015

In der Bereinigungssitzung für das Haushaltsjahr 2016 hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages umfangreiche Mittelerhöhungen für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik auf den Weg gebracht – insbesondere die Auslandsschulen werden gestärkt.

„Durch den Einsatz der zuständigen Haushaltspolitiker der SPD-Bundestagsfraktion ist es gelungen, die Mittel für die Deutschen Schulen im Ausland um über 20 Mio. Euro zu erhöhen. Hiermit wurde ein wichtiger Schritt getan, um die Auslandsschulen als eine zentrale Säule der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik nachhaltig zu stärken und die überfällige Reform der Lehrerbesoldung endlich in Angriff zu nehmen“ freut sich die Aachener SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt.

Darüber hinaus wurden unter anderem für den internationalen und europäischen Jugend- und Schüleraustausch und die Sportförderung zusätzliche Mittel beschlossen. Hier konnte die SPD-Bundestagsfraktion erreichen, dass jeweils 3 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Der Titel für das Deutsche Archäologische Institut wird um 2 Mio. Euro angehoben. „Die zusätzlichen Mittel für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik sind auch ein wichtiger Schritt zur Stärkung unserer humanitären Hilfe in Krisenregionen, wie zum Beispiel in den Nachbarländern Syriens“, so Schmidt.

© Foto: Laurence Chaperon

Bundesfreiwilligendienst für Flüchtlinge gestartet –…