Ulla Schmidt fordert Deutsche Post…

Als junge Botschafter für ein Jahr in die USA – Bewerben Sie sich jetzt für das Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP) 2016/2017!

13 Mai 2015

Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Seit mehr als 30 Jahren reisen junge Austauschülerinnen und -schüler mit einem gemeinsamen Stipendium des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses in die Vereinigten Staaten von Amerika. Bundestagsabgeordnete übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen. Nun bietet das PPP Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen wieder die Chance das amerikanische Familien,- College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen. Seit Mai 2015 läuft die Bewerbungsphase für das 33. PPP-Programmjahr 2016/2017.

Die Aachener SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt möchte geeignete Bewerberinnen und -bewerber auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und sie ermutigen, sich zu bewerben. „Das Austauschprogramm ist für die jungen Menschen eine prägende Erfahrung und trägt mit dazu bei Vorurteile abzubauen und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten durch persönliche Kontakte weiter zu vertiefen.“, so Ulla Schmidt, MdB.

Für das Austauschjahr 2016/2017 können sich interessierte junge Menschen noch bis zum 11. September 2015 bewerben. Während ihres Aufenthaltes in den USA leben die Jugendlichen in ausgewählten Gastfamilien und besuchen eine örtliche Schule. Die PPP-Stipendien sind Vollstipendien, die den kompletten Kostenbeitrag für ein Austauschjahr umfassen – inklusive Reise, Versicherung, Organisation und Betreuung. Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren und an junge Berufstätige und Auszubildende bis zum 24. Lebensjahr.

Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.bundestag.de/ppp oder im Wahlkreisbüro von Ulla Schmidt in der Heinrichsallee 52-54.

Geplante Kürzungen bei Jobcentern -…