Ulla Schmidt zu Besuch in…

Kooperationsnetzwerk ausgebaut – Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. unterstützt bundesweite DOSB-Mitmach-Aktion „Starke Netze gegen Gewalt: Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen!“

4 März 2015

Das gab die Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe Ulla Schmidt beim Gespräch mit Dr. Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung des DOSB, und Ilse Ridder-Melchers, Ehrenmitglied des DOSB, am 5. März in Berlin bekannt. „Der DOSB zeigt seit vielen Jahren ein großes Engagement gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Für Frauen und Mädchen mit geistiger Behinderung ist ein wirksamer Schutz vor Gewalt, gerade auch sexualisierter Gewalt besonders wichtig – das wissen wir aus alarmierenden Untersuchungen der letzten Jahre. Diese besondere Gefährdung steht im Zentrum unserer Kooperation. Für die Vorbeugung ist ein wesentlicher Baustein, Mädchen und Frauen mit Behinderung zu stärken.“ so Ulla Schmidt.

Gemeinsam mit dem neuen Aktionspartner und den bestehenden Partnerinnen und Partner ruft der DOSB auch in diesem Jahr anlässlich des „Internationalen Frauentages“ alle Sportvereine auf, Schnupperkurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen anzubieten. In den letzten Jahren haben Sportverbände mit ihren Vereinen im Bereich Selbstbehauptung und Selbstverteidigung viele Angebote entwickelt und in der Praxis erprobt. Diese Kompetenzen werden mit der Aktion „Starke Netze gegen Gewalt: Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen!“ bekannt gemacht. Frauen und Mädchen, die die Angebote der Sportvereine noch nicht kennen, sollen mit niedrigschwelligen Schnupperangeboten aufmerksam gemacht werden, was sie dort lernen können.

„Für den DOSB ist es ein klarer Auftrag, sich für eine Kultur im Sport einzusetzen, die Gewalt keinerlei Raum bietet, sondern die von Respekt, Wertschätzung und einem aufmerksamen Miteinander geprägt ist.“, so Dr. Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin des DOSB. „Der Titel unserer Aktion macht deutlich, dass wir nicht allein handeln, sondern für unser Anliegen wichtige Partnerinnen und Partner an unserer Seite haben, denn gemeinsam sind wir noch stärker!“

Jetzt mitmachen

Regina Halmich, langjährige erfolgreiche Boxweltmeisterin und Schirmfrau der Aktion, ruft alle zum Mitmachen auf: „Sport stärkt Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein – macht mit und setzt ein Zeichen: Du bist. Wir sind. Gemeinsam sind wir stark!“

Interessierte Sportvereine können sich auf der Internetseite www.aktiongegengewalt.dosb.de anmelden und die eigenen Veranstaltungsdaten eintragen, sodass Interessierte sich auf diese Weise über Aktionen in ihrem Umfeld informieren können. Zudem stellt der DOSB auf dieser Seite für die teilnehmenden Vereine Flyer und Plakate zum Download bereit.

Vereinswettbewerb 2015

Der DOSB führt den Vereinswettbewerb 2015 fort. Bewerben können sich alle Sportvereine, die sich im Rahmen der Aktion mit Aktionspartner/innen vernetzen und gemeinsam auf notwendige Hilfe-­ und Präventionsmaßnahmen aufmerksam machen. Einsendeschluss ist der 30. September 2015. Alle Informationen zum Vereinswettbewerb sowie das Bewerbungsformular finden sich im Flyer und auf der Homepage des DOSB.

 

Eine Initiative des DOSB mit seinen Kampfsportverbänden und vielen Aktionspartner/innen

Die Initiative des DOSB wird getragen vom Deutschen Aikido-Bund, Deutschen Judo-Bund, Deutschen Ju-Jutsu Verband, Deutschen Karate Verband, der Deutschen Taekwondo Union und dem Deutschen Behindertensportverband. Aktionspartner/innen sind: Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe e.V., Frauenhauskoordinierung e.V., Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen, UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V., WEISSER RING e.V. und Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.aktiongegengewalt.dosb.de.

 © Foto: Lebenshilfe – v.l. Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust, Bundesgeschäftsführerin Lebenshilfe; Ilse Ridder-Melchers, Ehrenmitglied des DOSB, Ulla Schmidt, MdB; Dr. Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung des DOSB

Ulla Schmidt: Internationaler Schüleraustausch 2015/2016…