Bleiberecht für asylsuchende Kinder und…

Bleiberecht für asylsuchende Kinder und Jugendliche – Ulla Schmidt schreibt an Bundesinnenminister de Maizière

16 Februar 2015

Bis Ende August 2014 sind bereits 670 Kinder und Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten nach Aachen gekommen – seit 2012 steigen die Zahlen stark an. Deshalb hat die Aachener SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt nun in einem Schreiben an den Bundesminister des Innern, Thomas de Maizière, darum gebeten zu prüfen, inwieweit asylsuchenden Kindern und Jugendlichen ein Bleiberecht bis zum Erreichen des nächstfolgenden Bildungs- abschlusses ermöglicht werden kann.

„Es ist sehr wichtig, dass asylsuchende Kinder und Jugendliche in Deutschland die Schule besuchen können um ihnen einen annähernd geregelten Alltag zu ermöglichen und ihnen Chancen für ihre Zukunft erhalten. Gleichzeitig werden sie jedoch durch die Ungewissheit, ob und wie lange sie in Deutschland bleiben können, im Lernen und ihrer Entfaltung behindert“, so Ulla Schmidt.

Millionen Menschen weltweit sind derzeit auf der Flucht vor Bürgerkriegen und politischer Verfolgung, vor Folter, Vergewaltigung und Tod. Beim Flüchtlingsgipfel der Aachener SPD am 20. November, an dem auch die Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt teilgenommen hat, wurde die Situation in der Aachener Region mit vielen beteiligten Akteuren diskutiert. Eines der Themen war unter anderem die hohe Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in der Region.

Ulla Schmidt zu Besuch in…