Ulla Schmidt bei der Parlamentarischen…

Ulla Schmidt trifft die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi

14 April 2014

Die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hat heute im Willy-Brandt-Haus den 3. Internationalen Willy-Brandt-Preis erhalten. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat in seiner Rede das jahrzehntelange gewaltlose Engagement der 68-Jährigen für Frieden, Freiheit und Demokratie als „Vorbild und große Inspiration“ gewürdigt.

In einer bewegenden Rede bedankte sich Aung San Suu Kyi bei der Jury des Internationalen Willy-Brandt-Preises, der gesamten SPD und allen anwesenden Gästen für die Verleihung des Preises und erinnerte noch einmal ausdrücklich an den Wert von Menschenrechten, Freiheit und Demokratie.

Beim informellen Gespräch mit der myanmarischen Oppositionspolitikerin im Rahmen eines Mittagessens mit weiteren hochrangigen Gästen, darunter der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Niels Annen, ging es insbesondere um die innenpolitischen Entwicklungen und die aktuelle Verfassungsdebatte in Myanmar sowie ihr politisches Engagement für den Demokratisierungsprozess.

Weitere Informationen zur Verleihung des 3. Internationalen Willy-Brandt-Preises finden Sie unter:

http://www.spd.de/aktuelles/118944/20140411_wbp_verleihung.html

Bildunterschrift: Ulla Schmidt mit der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und dem außenpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Niels Annen

 

Besuch der Bundesministerin für Umwelt,…