Die blinde Behindertenbeauftragte: Deutsche Welle…

Ulla Schmidt unterstützt TANDEMmia als Schirmherrin – Ehrenamtlicher Besuchsdienst für Senioren

28 Januar 2014

„So ein Projekt unterstütze ich gerne“, sagt die Aachener Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt. Bei TANDEMmia besuchen Ehrenamtliche einsame Aachener Senioren meist einmal pro Woche zum Erzählen, Spazierengehen, Spielen oder gemeinsamen Einkaufen. Seit Neuestem werden die Senioren sogar von den Ehrenamtlichen zum Muskeltraining angeregt. Linde Gärtner, die Projektkoordinatorin, hat viele Senioren kennengelernt, die gestürzt waren. „Bewegung ist die beste Sturzprophylaxe“ sagt sie.

In der Werkstatt der Kulturen in der Nadelfabrik fand nun das erste Treffen mit der frisch gebackenen Schirmherrin statt. „Mir gefällt vor allem, dass TANDEMmia präventiv arbeitet und Pflegebedürftigkeit vermeiden oder hinausschieben kann“, sagt Ulla Schmidt. Sie freut sich sehr über das Projekt für die Aachener und das Engagement der Freiwilligen und kann einige Tipps für die weitere Entwicklung des Projektes geben. Die Ehrenamtlichen erwartet eine Sinn stiftende, erfüllende Tätigkeit, die den eigenen Alltag bereichern kann. Sie werden von der Koordinatorin unterstützt und fortgebildet. Einige nette Senioren warten schon auf die Vermittlung einer ehrenamtlichen Person.

Das Projekt TANDEMmia ist ein Projekt des Diakonischen Werkes. Es wird auch von der Glücksspirale und der gewoge AG mitfinanziert. Interessierte melden sich bei Linde Gärtner unter der Nummer: 0241 5652829-4 oder per Email: gaertner@diakonie-aachen.de

Bildunterschrift: © Foto: Rosa Höller-Radtke; von links: Linde Gärtner (Projektleitung), Ulla Schmidt, Heike Keßler-Wiertz (Einrichtungsleitung)

Lebenshilfe erinnert an die „Euthanasie“-Opfer…