Füreinander Für Aachen

ULLA SCHMIDT Bundestagsabgeordnete für Aachen

News

Knapp 8 Millionen Euro mehr für die Jobcenter der Städteregion Aachen – damit kommen Langzeitarbeitslose wieder besser in Arbeit

In 2019 stehen den Jobcentern in der Städteregion Aachen rund 8 Millionen Euro mehr für die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen zur Verfügung als im Jahr 2018. „Für Langzeitarbeitslose ist das ein echtes Plus. Damit können die Jobcenter ihnen zielgenau helfen und sie besser in Arbeit vermitteln. Das ist ein Verdienst der SPD“, so die Aachener Bundestagsabgeordnete...

9 November 2018

Deutliche Stärkung für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung für den Bundeshaushalt zusätzliche Mittel für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik beschlossen und die dritte Säule der deutschen Außenpolitik damit deutlich gestärkt. Insbesondere die Stipendienprogramme für verfolgte Wissenschaftler und Künstler erhalten weitere Zuwächse. „Gerade in Zeiten von zunehmendem Populismus in der Welt und in Deutschland ist...

9 November 2018

vorwärts-Interview: Zwei SPD-Abgeordnete kämpfen für mehr Frauenrechte

Die Aachenerin Ulla Schmidt ist mit 69 Jahren die älteste SPD-Bundestagsabgeordnete, Elisabeth Kaiser aus Thüringen mit 31 Jahren die jüngste. Im Kampf um mehr Frauenrechte verbindet sie vieles. Ulla Schmidt, Elisabeth Kaiser, wir ­feiern 100 Jahre aktives und passives Frauen­wahlrecht. Erinnern Sie sich noch daran, wie es war, als Sie das erste Mal gewählt wurden?...

7 November 2018

Lachen für den Guten Zweck – Benefizabend der Hospizstiftung am Iterbach

„Uus de Region, vür de Region“ lautete das Motto der 5. Herbstemotion der Hospizstiftung. Der humorvolle Benefizabend erfreut sich jedes Jahr ein wenig mehr an Beliebtheit, so dass am 1. November das Stadttheater Aachen fast bis auf den letzten Platz gefüllt war. Für einen erstklassigen musikalischen Rahmen sorgten der Aachener chor cantiamo und das Sinfonieorchester...

6 November 2018

Zum Pflegenotstand – Was ändert sich wann? Podiumsdiskussion im Itertalklinik Seniorenzentrum

Am Dienstag hatte das Itertalklinik Seniorenzentrum in Walheim zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion eingeladen. Mehr als 100 Gäste folgten der Einladung und erlebten eine spannende Diskussion zum großen Thema Pflege. Neben Ulla Schmidt (SPD) und Andreas Westerfellhaus, dem Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, diskutierten Bernd Claßen von der Regionaldirektion der AOK Rheinland/Hamburg sowie Christoph M. Kösters und...

31 Oktober 2018

Für eine gute Kindertagesbetreuung in ganz Deutschland

In erster Lesung haben wir heute den Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Qualität und Teilhabe in der Kindertagesbetreuung, kurz das Gute-KiTa-Gesetz, beraten. Der Gesetzentwurf von SPD-Familienministerin Franziska Giffey sieht vor, die Qualität der Kindertagesbetreuung in Deutschland zu verbessern und die Gebührenfreiheit insbesondere für Familien mit geringem Einkommen auszuweiten. Mit dem Gute-Kita-Gesetz setzen wir eine zentrale Wahlkampfforderung...

18 Oktober 2018

Qualifizierungsoffensive: Sicherheit im digitalen Wandel

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise wie wir in Zukunft Arbeiten und Produzieren werden. Um diese Veränderungen zu begleiten ist die Qualifizierung und Absicherung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine zentrale Aufgabe, um auch in Zukunft qualifizierte Arbeitsplätze zu sichern. Mit der Qualifizierungsoffensive des Bundesarbeitsministeriums, schaffen wir die Grundlagen, diesen Wandel zu begleiten. Unabhängig von...

18 Oktober 2018

Friedensnobelpreismedaille von Anti-Atomwaffen-Kampagne ICAN im Deutschen Bundestag

Die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung ICAN wurde 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Ulla Schmidt gehört zu den Unterzeichnern der ICAN-Erklärung für Abgeordnete und konnte die Friedensnobelpreismedaille heute in Berlin selbst in Augenschein nehmen. „Die Vergabe des Friedensnobelpreises an ICAN war und ist ein wichtiges Signal zu richtigen Zeit. Wir brauchen keine neuen Aufrüstungsspiralen, sondern...

18 Oktober 2018

Musterklage gegen VW startet

Wichtige Nachricht für alle getäuschten VW-Diesel-Käufer: Ab 1. November tritt das neue Gesetz für Musterverfahren in Kraft. Die erste Klage wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband in Kooperation mit dem ADAC gegen VW geführt. Hierzu erklärt die Aachener SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt: „Die SPD hat durchgesetzt, dass Verbraucherinnen und Verbraucher künftig nicht mehr als Einzelkämpfer vor Gericht allein...

17 Oktober 2018

SPD begrüßt Start der Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt „Themis“

Die neue überbetriebliche Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt ‚Themis‘ berät Betroffene, vermittelt und setzt sich für Prävention und Aufklärung in Film, Fernsehen, Theater und Orchester ein. „Die SPD-Bundestagsfraktion ist froh, dass die neu geschaffene überbetriebliche Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt nun ihre Arbeit aufgenommen hat. Die Vertrauensstelle soll schnelle, professionelle und unkomplizierte Hilfe...

17 Oktober 2018

Über mich

Unser Aachen

Aachen ist eine besondere Stadt. Sie ist stolz auf ihre historische und kulturelle Bedeutung. Fast jedes Kind kennt die Geschichte des Dombaus und weiß, wie der Lousberg entstanden ist. Und gleichzeitig entstehen an unseren Hochschulen, den vielen exzellenten Forschungseinrichtungen und Unternehmen innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte.

In Aachen leben Familien, Alteingesessene, Studierende, Zugewanderte, Menschen mit und ohne Behinderung. Und alle tragen dazu bei, Aachen liebens- und lebenswert zu gestalten. Wir in Aachen wissen, wie man Menschen willkommen heißt. Tagtäglich begegnen uns Menschen aus dem “Ausland”. Wir am Dreiländereck leben die europäische Idee.

Ich habe mein ganzes Leben in Aachen verbracht. Ich bin viel herumgekommen und habe viel gesehen. Aber nirgends gefällt es mir so gut wie zu Hause.

Ich wurde in der Ottostraße geboren und bin in der Vaalser Straße aufgewachsen. Tagsüber spielten wir Kinder oft im Westpark in den Trümmern des alten Tierparks. Meine Mutter arbeitete in der Trumpf-Schokoladenfabrik.

Ich besuchte die Mädchenvolksschule Hanbrucher Straße und wechselte dann auf die Städtische Realschule Franzstraße. Nach der zehnten Klasse bin ich auf das Einhard-Gymnasium gewechselt und habe dort mein Abitur gemacht. Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Lehramt für Grund- und Hauptschule studiert. Während meines Studiums wohnte ich zunächst in der Roermonder Straße. Später zog ich dann in die Monheimsallee.

Nach dem Referendariat in Kornelimünster habe ich an der Schule für Lernbehinderte in Stolberg gearbeitet. Ich war am Aufbau der Astrid-Lindgren-Schule für Erziehungshilfe im Kreis Aachen beteiligt.

In die SPD bin ich bei einem Familienfest in Haaren eingetreten. Inzwischen bin ich seit über 30 Jahren im Ortsverein Richterich aktiv. Als wohnungspolitische Sprecherin der Aachener SPD-Ratsfraktion habe ich mich lange mit der städtischen Wohn- und Liegenschaftspolitik auseinandergesetzt.

Ich kenne und liebe Aachen. Seit 1990 setze ich mich für unsere Heimatstadt mit Leidenschaft im Deutschen Bundestag ein.

Arbeit
"Unbefristete Arbeit, tariflich bezahlt und mit guten Arbeitsbedingungen, muss wieder zum Normalfall werden."
Bildung
"Der Zugang zu Bildungschancen darf von nichts anderem abhängen als vom Talent und der Lust am Lernen."
Demokratie
"Viele Menschen weltweit beneiden uns um unsere Demokratie und um unseren Rechtsstaat. Das verpflichtet."
Infrastruktur
"Zukunft passiert nicht einfach so. Zukunft gestaltet man mit Investitionen."
Internationales
"Herausforderungen machen nicht vor Ländergrenzen Halt. Gemeinsam sind wir stark!"
Teilhabe
"Teilhabe betrifft uns alle. Niemand darf ausgeschlossen werden, alle sollen überall mitmachen können."
Zusammenhalt
"Starke Schultern können und müssen mehr als schwache tragen."
Alle Artikel Anzeigen

Berlin

Seit 1990 vertrete ich unsere Heimatstadt Aachen im Deutschen Bundestag.

Folgende politische Themen liegen mir besonders am Herzen:

– Gesellschaftliche Teilhabe: Nach der „Ehe für Alle“ kämpfe ich für das „Wahlrecht für Alle“. Über 84.000 Menschen mit Behinderung haben keine Stimme bei der Bundestagswahl. Das will ich ändern.

– Bildungsgerechtigkeit: Ich bin für mehr Geld für kostenlose Bildung, moderne Schulen, Kindergärten und Hochschulen und eine bessere Ausbildung unserer Lehrerinnen und Lehrer.

– Europa: Ich bin Aachenerin. Das ist eigentlich schon Grund genug, um für Europa zu sein. Ich weiß, dass Europa uns stärker und nicht schwächer macht.

Aktuell bin ich

– Mitglied und Obfrau im Unterausschuss „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“

– stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

– stellv. Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien

– Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO

– Mitglied im Kunstbeirat des Deutschen Bundestages

Im Rahmen meines Bundestagsmandats bin ich außerdem Mitglied der Mitgliederversammlung des Goethe-Instituts

Meine Reden sowie weitere Informationen über meine Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete und mein Abstimmungsverhalten finden Sie hier.

Kontakt

WAHLKREISBÜRO

Bei Fragen und Anliegen rund um Aachen und unsere Region wenden Sie sich bitte an mein Wahlkreisbüro in Aachen:

Wahlkreisbüro
Ulla Schmidt, MdB
Heinrichsallee 52-54
52062 Aachen
0241/53 66 40
ursula.schmidt.wk@bundestag.de

BERLINER ABGEORDNETENBÜRO

Bei Fragen und Anliegen zu meiner Arbeit im Deutschen Bundestag und bundespolitischen Themen wenden Sie sich bitte an mein Abgeordnetenbüro:

Abgeordnetenbüro
Ulla Schmidt, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
030/227 75 765
ursula.schmidt@bundestag.de