Füreinander Für Aachen

ULLA SCHMIDT Bundestagsabgeordnete für Aachen

News

Wirtschaftshilfen werden verbessert und Antragsverfahren erleichtert

„Ich freue mich sehr, dass nach vielen Gesprächen und Beratungen die wichtigen Wirtschaftshilfen für Unternehmen und Soloselbständige nun an die praktischen Erfordernisse wesentlich besser angepasst werden.“, erklärt die Aachener Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt, „Das hilft gerade dem Einzelhandel in den Innenstädten und den Kulturschaffenden auf und hinter der Bühne, die es durch die Corona-Pandemie besonders schwer...

20 Januar 2021

Weitere Verbesserungen der Überbrückungshilfe III in der Corona-Krise

„Wir müssen alles dafür tun, dass wir mit voller Kraft aus der Krise kommen“, sagt Finanzminister Olaf Scholz. Die Überbrückungshilfen III werden jetzt noch einmal großzügiger ausgestaltet und einfacher handhabbar. Wir wollen damit erreichen, dass deutlich mehr Unternehmen diese Hilfen in Anspruch nehmen können. Wir verdoppeln die Neustarthilfe für Soloselbstständige einmalig auf 50 Prozent des...

20 Januar 2021

Corona-Teilhabe-Fonds: 100 Millionen Euro für Behindertenhilfen und Inklusionsbetriebe

Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen waren in den vergangenen Monaten hart von den Folgen der Pandemie betroffen. Auch rund 900 Inklusionsbetriebe, in denen Menschen mit Schwerbehinderung arbeiten, litten unter Schließungen. Einerseits aufgrund der Kontaktbeschränkungen, aber andererseits auch durch deutlicher Umsatzausfällen. Viele dieser Unternehmen konnten bisher nur eingeschränkt oder gar nicht von Corona-Hilfen profitieren,...

20 Januar 2021

Online-Gespräch am 21.1.: Bessere Versorgung für Menschen mit Behinderung mit Ulla Schmidt

Die Corona-Pandemie ist aktuell auch weiterhin das bestimmende Thema – in Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Sie bedeutet an vielen Stellen eine außergewöhnliche Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. In besonderer Weise können Menschen mit Behinderung davon betroffen sein, denn sie gehören vielfach zu den Personen, bei denen im Falle einer Infektion mit einem schweren Krankheitsverlauf gerechnet...

18 Januar 2021

Die Grundrente kommt rückwirkend zum 1. Januar 2021

Mit der Grundrente wollen wir Lebensleistung anerkennen. Wer 33 Jahre hart gearbeitet und in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hat, dabei aber unterdurchschnittlich verdient hat, hat ab 2021 Anspruch auf die Grundrente. Es findet keine Bedürftigkeitsprüfung statt und es muss kein Antrag gestellt werden.  Damit profitieren rund 1,3 Millionen Menschen in Deutschland davon, die viele Jahre gearbeitet,...

14 Januar 2021

Mehr Strom aus Sonne und Wind: Reform des EEG-Gesetzes beschlossen

Wir geben den erneuerbaren Energien neuen Schub: Mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) machen wir einen großen Schritt für ein klimaneutrales Land. Bis 2030 sollen 65 Prozent des Stromverbrauchs aus nachhaltigen Quellen stammen. Damit das gelingt, sorgen wir dafür, dass Energie bezahlbar bleibt und die Energiewende zum Mitmach-Projekt für alle wird:...

17 Dezember 2020

Schluss mit der Ausbeutung in der Fleischindustrie

Der Deutsche Bundestag beschließt heute mit dem Arbeitsschutzkontrollgesetz den besseren Schutz von Beschäftigten in der Fleischindustrie. „Dafür verändern wir das Geschäftsmodell derjenigen Betriebe, die in der Vergangenheit immer wieder durch die unerträgliche Behandlung ihrer Beschäftigten aufgefallen sind. Unbezahlte Überstunden, überteuerte Unterkünfte, mangelnde Hygiene und Verstöße gegen das Arbeitszeit- und Mindestlohngesetz gehören der Vergangenheit an“, so...

17 Dezember 2020

70 Jahre Kunst am Bau – Aachen ist mit „Netzwerk des Wissens“ dabei

Im Jubiläumsjahr 2020 jährt sich „Kunst am Bau“ zum 70. Mal – dahinter steckt die Verpflichtung des Staates, Künstlerinnen und Künstlern an öffentlichen Bauaufgaben zu beteiligen. In den letzten 70 Jahren wurden auf diese Weise rund 10.000 Kunstwerke geschaffen, in unterschiedlichster Ausprägung und Materialität. Eins davon kann man an der RWTH Aachen bewundern. „Es freut...

11 Dezember 2020

„Die Gesundheitsämter sind eine zentrale Säule der Gesundheitsversorgung – nicht nur in der Corona-Pandemie“

Die SPD-Bundestagsfraktion hat einstimmig ein umfassendes Konzept für die Neuausrichtung und Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes beschlossen. Damit sollen über die Corona-Pandemie hinaus die Gesundheitsämter nachhaltig gestärkt werden, betont Ulla Schmidt. „Gerade in dieser Zeit, in der das Gesundheitsamt der Städteregion Aachen bis an sein Belastungsgrenze und darüber hinaus arbeitet, ist es ein wichtiges Signal, das...

9 Dezember 2020

Denkmalgeschütztes Verwaltungsgebäude Hackländerstraße wird mit 2,6 Mio. € aus Bundesmitteln saniert

Der Bund stellt für die denkmalgerechte Sanierung der Fassade des Verwaltungsgebäudes Hackländerstraße in Aachen 2,6 Mio. € bereit. In der sogenannten Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses im Bundestag wurde dem Vorschlag aus Aachen zugestimmt, die Hälfte der Sanierungskosten aus dem Bundeshaushalt 2021 zu finanzieren. Ulla Schmidt, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Aachen: „Es freut mich sehr, dass unsere Bemühungen im...

30 November 2020

Über mich

Unser Aachen

Aachen ist eine besondere Stadt. Sie ist stolz auf ihre historische und kulturelle Bedeutung. Fast jedes Kind kennt die Geschichte des Dombaus und weiß, wie der Lousberg entstanden ist. Und gleichzeitig entstehen an unseren Hochschulen, den vielen exzellenten Forschungseinrichtungen und Unternehmen innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte.

In Aachen leben Familien, Alteingesessene, Studierende, Zugewanderte, Menschen mit und ohne Behinderung. Und alle tragen dazu bei, Aachen liebens- und lebenswert zu gestalten. Wir in Aachen wissen, wie man Menschen willkommen heißt. Tagtäglich begegnen uns Menschen aus dem “Ausland”. Wir am Dreiländereck leben die europäische Idee.

Ich habe mein ganzes Leben in Aachen verbracht. Ich bin viel herumgekommen und habe viel gesehen. Aber nirgends gefällt es mir so gut wie zu Hause.

Ich wurde in der Ottostraße geboren und bin in der Vaalser Straße aufgewachsen. Tagsüber spielten wir Kinder oft im Westpark in den Trümmern des alten Tierparks. Meine Mutter arbeitete in der Trumpf-Schokoladenfabrik.

Ich besuchte die Mädchenvolksschule Hanbrucher Straße und wechselte dann auf die Städtische Realschule Franzstraße. Nach der zehnten Klasse bin ich auf das Einhard-Gymnasium gewechselt und habe dort mein Abitur gemacht. Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Lehramt für Grund- und Hauptschule studiert. Während meines Studiums wohnte ich zunächst in der Roermonder Straße. Später zog ich dann in die Monheimsallee.

Nach dem Referendariat in Kornelimünster habe ich an der Schule für Lernbehinderte in Stolberg gearbeitet. Ich war am Aufbau der Astrid-Lindgren-Schule für Erziehungshilfe im Kreis Aachen beteiligt.

In die SPD bin ich bei einem Familienfest in Haaren eingetreten. Inzwischen bin ich seit über 30 Jahren im Ortsverein Richterich aktiv. Als wohnungspolitische Sprecherin der Aachener SPD-Ratsfraktion habe ich mich lange mit der städtischen Wohn- und Liegenschaftspolitik auseinandergesetzt.

Ich kenne und liebe Aachen. Seit 1990 setze ich mich für unsere Heimatstadt mit Leidenschaft im Deutschen Bundestag ein.

Arbeit
"Unbefristete Arbeit, tariflich bezahlt und mit guten Arbeitsbedingungen, muss wieder zum Normalfall werden."
Bildung
"Der Zugang zu Bildungschancen darf von nichts anderem abhängen als vom Talent und der Lust am Lernen."
Demokratie
"Viele Menschen weltweit beneiden uns um unsere Demokratie und um unseren Rechtsstaat. Das verpflichtet."
Infrastruktur
"Zukunft passiert nicht einfach so. Zukunft gestaltet man mit Investitionen."
Internationales
"Herausforderungen machen nicht vor Ländergrenzen Halt. Gemeinsam sind wir stark!"
Teilhabe
"Teilhabe betrifft uns alle. Niemand darf ausgeschlossen werden, alle sollen überall mitmachen können."
Zusammenhalt
"Starke Schultern können und müssen mehr als schwache tragen."
Alle Artikel Anzeigen

Berlin

Seit 1990 vertrete ich unsere Heimatstadt Aachen im Deutschen Bundestag.

Folgende politische Themen liegen mir besonders am Herzen:

– Gesellschaftliche Teilhabe: Nach der „Ehe für Alle“ kämpfe ich für das „Wahlrecht für Alle“. Über 84.000 Menschen mit Behinderung haben keine Stimme bei der Bundestagswahl. Das will ich ändern.

– Bildungsgerechtigkeit: Ich bin für mehr Geld für kostenlose Bildung, moderne Schulen, Kindergärten und Hochschulen und eine bessere Ausbildung unserer Lehrerinnen und Lehrer.

– Europa: Ich bin Aachenerin. Das ist eigentlich schon Grund genug, um für Europa zu sein. Ich weiß, dass Europa uns stärker und nicht schwächer macht.

Aktuell bin ich

– Mitglied und Obfrau im Unterausschuss „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“

– stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

– stellv. Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien

– Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO

– Mitglied im Kunstbeirat des Deutschen Bundestages

Im Rahmen meines Bundestagsmandats bin ich außerdem Mitglied der Mitgliederversammlung des Goethe-Instituts

Meine Reden sowie weitere Informationen über meine Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete und mein Abstimmungsverhalten finden Sie hier.

Kontakt

WAHLKREISBÜRO

Bei Fragen und Anliegen rund um Aachen und unsere Region wenden Sie sich bitte an mein Wahlkreisbüro in Aachen:

Wahlkreisbüro
Ulla Schmidt, MdB
Heinrichsallee 52-54
52062 Aachen
0241/53 66 40
ursula.schmidt.wk@bundestag.de

BERLINER ABGEORDNETENBÜRO

Bei Fragen und Anliegen zu meiner Arbeit im Deutschen Bundestag und bundespolitischen Themen wenden Sie sich bitte an mein Abgeordnetenbüro:

Abgeordnetenbüro
Ulla Schmidt, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
030/227 75 765
ursula.schmidt@bundestag.de