Füreinander Für Aachen

ULLA SCHMIDT Bundestagsabgeordnete für Aachen

News

Die Bundesstiftung Gleichstellung kommt!

Wir lassen nicht locker, bis die vollständige Gleichstellung von Frauen in Deutschland endlich erreicht ist! Dafür lösen wir jetzt ein wichtiges Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein: die Gründung einer Bundesstiftung Gleichstellung. Wir wollen mit der Stiftung das Bewusstsein in der Gesellschaft für die Benachteiligung von Frauen stärken und innovative Lösungen für die Gleichstellung entwickeln. Und...

16 April 2021

Keine Notbremse für Bildung: Claudia Moll und Ulla Schmidt machen sich für Impfung von Lehrkräften und Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendhilfe stark

Berlin/ Aachen – Die SPD-Bundestagsabgeordneten Ulla Schmidt und Claudia Moll wenden sich in einem gemeinsamen Schreiben an die nordrhein-westfälische Bildungsministerin Yvonne Gebauer sowie an NRW Sozial- und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, um die Schieflage bei der Impfpriorisierung  für Lehrerinnen und Lehrer ab der Sekundarstufe I und den Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendhilfe deutlich zu machen. „Alle...

14 April 2021

Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert vier weitere Projekte in Aachen – mehr als 3,6 Mio. Euro für lokale Fördervorhaben

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert fortlaufend herausragende Projekte im Bereich der Arbeitsmarktförderung und Sozialentwicklung. In der kommenden Förderperiode werden insgesamt sieben verschiedene Aachener Projektträger rund 4,1 Millionen Euro Fördergelder erhalten. Neu dabei sind gleich vier herausragende Projekte, die rund 3,6 Mio. Euro der Fördersummer auf sich vereinen Die RWTH Aachen kann mit...

31 März 2021

Erster Frauentag vor 110 Jahren am 19. März

Genau heute vor 110 Jahren fand in Deutschland und vier weiteren Ländern der erste Internationale Frauentag statt. Damals, 1911, gingen die Frauen auf die Straßen, um auch das Wahlrecht zu erhalten – mit Erfolg. 1918 wurde es eingeführt. Und auch wenn wir in den letzten 110 Jahren an vielen Stellen für mehr Gleichberechtigung sorgen konnten,...

19 März 2021

Ausbildungsprämie verdoppeln, um jeden Arbeitsplatz kämpfen

Wegen der Corona-Krise sehen sich viele kleine und mittlere Unternehmen dazu gezwungen, auf die Ausbildung zu verzichten. Das müssen wir unbedingt verhindern! Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen. Deshalb haben wir für sie heute im Kabinett einen weiteren Schutzschirm auf den Weg gebracht: Die Ausbildungsprämien werden verdoppelt und noch mehr Unternehmen können...

18 März 2021

Ulla Schmidt und Karl Schultheis: Aachen erhält für die Gestaltung des Altstadtquartiers Büchel 5,5 Mio. Euro vom Bund aus dem Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“

Was lange währt… bereits im Jahr 1988 wurde das Ziel, den Büchel städtebaulich umzugestalten erstmals formuliert. Nach gescheiterten Versuchen privatwirtschaftlicher Entwicklung kann es schließlich mehr als 30 Jahre später gelingen, ein lebendiges, neues Stück Altstadt durch die öffentliche Hand zu entwickeln. Die notwendigen Schlüsselgrundstücke sind erworben, die Stadt Aachen hat mit der Gründung der Stadtentwicklungsgesellschaft...

17 März 2021

Care-Arbeit in der Corona-Krise: Frauen tragen die Hauptlast

Wer kümmert sich in der Krise um die Kinder? In jedem zweiten Haushalt lautet die Antwort: die Frau – und zwar allein. Das geht aus einer Studie des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) hervor. Da werden ganz selbstverständlich Stunden reduziert, die Abhängigkeit vom Mann und seinem Einkommen wächst. Corona darf aber nicht zum Bremser der...

12 März 2021

Equal Pay Day: Frauen verdienten 18 % weniger als Männer

„Systemrelevante“ Berufe wie Pflege, Erziehung oder Gebäudereinigung bekommen durch die Corona-Pandemie endlich die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt.  Das ändert aber nichts an der Tatsachen, dass sie überwiegend von Frauen ausgeübt werden und weiterhin stark unterbezahlt sind. Frauen erhalten im Schnitt 18% weniger Lohn als Männer. Das ist ungerecht! Und es hat verschiedene Gründe: Für Sorgearbeit...

10 März 2021

Internationaler Frauentag am 8. März: Gleichstellung immer. Und gerade jetzt.

Der Internationale Frauentag jährt sich. Hinter uns liegt ein Jahr, das in allen Lebensbereichen durch die Corona-Krise bestimmt wurde. Die Pandemie stellt unsere gesamte Gesellschaft vor enorme Herausforderungen – besonders Frauen sind betroffen. In diesen Zeiten werden uns bestehende Gleichstellungsdefizite deutlich vor Augen geführt. „Für mich als Sozialdemokratin gilt, die Gleichstellung von Frauen und Männern...

8 März 2021

Start des Wettbewerbs „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ Ulla Schmidt ruft auf, Aachener Pflegekräfte zu nominieren

Ohne die 1,2 Millionen engagierten Pflegerinnen und Pfleger in Deutschland geht es nicht. Auch in Aachen kümmern sie sich jeden Tag professionell um ihre Patientinnen und Patienten. Wie wichtig ihre Arbeit in der Kranken- und Altenpflege ist, das hat die Corona-Pandemie noch einmal in ganz besonderer Weise gezeigt. Jetzt können wir mit einer kleinen Geste...

5 März 2021

Über mich

Unser Aachen

Aachen ist eine besondere Stadt. Sie ist stolz auf ihre historische und kulturelle Bedeutung. Fast jedes Kind kennt die Geschichte des Dombaus und weiß, wie der Lousberg entstanden ist. Und gleichzeitig entstehen an unseren Hochschulen, den vielen exzellenten Forschungseinrichtungen und Unternehmen innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte.

In Aachen leben Familien, Alteingesessene, Studierende, Zugewanderte, Menschen mit und ohne Behinderung. Und alle tragen dazu bei, Aachen liebens- und lebenswert zu gestalten. Wir in Aachen wissen, wie man Menschen willkommen heißt. Tagtäglich begegnen uns Menschen aus dem “Ausland”. Wir am Dreiländereck leben die europäische Idee.

Ich habe mein ganzes Leben in Aachen verbracht. Ich bin viel herumgekommen und habe viel gesehen. Aber nirgends gefällt es mir so gut wie zu Hause.

Ich wurde in der Ottostraße geboren und bin in der Vaalser Straße aufgewachsen. Tagsüber spielten wir Kinder oft im Westpark in den Trümmern des alten Tierparks. Meine Mutter arbeitete in der Trumpf-Schokoladenfabrik.

Ich besuchte die Mädchenvolksschule Hanbrucher Straße und wechselte dann auf die Städtische Realschule Franzstraße. Nach der zehnten Klasse bin ich auf das Einhard-Gymnasium gewechselt und habe dort mein Abitur gemacht. Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Lehramt für Grund- und Hauptschule studiert. Während meines Studiums wohnte ich zunächst in der Roermonder Straße. Später zog ich dann in die Monheimsallee.

Nach dem Referendariat in Kornelimünster habe ich an der Schule für Lernbehinderte in Stolberg gearbeitet. Ich war am Aufbau der Astrid-Lindgren-Schule für Erziehungshilfe im Kreis Aachen beteiligt.

In die SPD bin ich bei einem Familienfest in Haaren eingetreten. Inzwischen bin ich seit über 30 Jahren im Ortsverein Richterich aktiv. Als wohnungspolitische Sprecherin der Aachener SPD-Ratsfraktion habe ich mich lange mit der städtischen Wohn- und Liegenschaftspolitik auseinandergesetzt.

Ich kenne und liebe Aachen. Seit 1990 setze ich mich für unsere Heimatstadt mit Leidenschaft im Deutschen Bundestag ein.

Arbeit
"Unbefristete Arbeit, tariflich bezahlt und mit guten Arbeitsbedingungen, muss wieder zum Normalfall werden."
Bildung
"Der Zugang zu Bildungschancen darf von nichts anderem abhängen als vom Talent und der Lust am Lernen."
Demokratie
"Viele Menschen weltweit beneiden uns um unsere Demokratie und um unseren Rechtsstaat. Das verpflichtet."
Infrastruktur
"Zukunft passiert nicht einfach so. Zukunft gestaltet man mit Investitionen."
Internationales
"Herausforderungen machen nicht vor Ländergrenzen Halt. Gemeinsam sind wir stark!"
Teilhabe
"Teilhabe betrifft uns alle. Niemand darf ausgeschlossen werden, alle sollen überall mitmachen können."
Zusammenhalt
"Starke Schultern können und müssen mehr als schwache tragen."
Alle Artikel Anzeigen

Berlin

Seit 1990 vertrete ich unsere Heimatstadt Aachen im Deutschen Bundestag.

Folgende politische Themen liegen mir besonders am Herzen:

– Gesellschaftliche Teilhabe: Nach der „Ehe für Alle“ kämpfe ich für das „Wahlrecht für Alle“. Über 84.000 Menschen mit Behinderung haben keine Stimme bei der Bundestagswahl. Das will ich ändern.

– Bildungsgerechtigkeit: Ich bin für mehr Geld für kostenlose Bildung, moderne Schulen, Kindergärten und Hochschulen und eine bessere Ausbildung unserer Lehrerinnen und Lehrer.

– Europa: Ich bin Aachenerin. Das ist eigentlich schon Grund genug, um für Europa zu sein. Ich weiß, dass Europa uns stärker und nicht schwächer macht.

Aktuell bin ich

– Mitglied und Obfrau im Unterausschuss „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“

– stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

– stellv. Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien

– Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO

– Mitglied im Kunstbeirat des Deutschen Bundestages

Im Rahmen meines Bundestagsmandats bin ich außerdem Mitglied der Mitgliederversammlung des Goethe-Instituts

Meine Reden sowie weitere Informationen über meine Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete und mein Abstimmungsverhalten finden Sie hier.

Kontakt

WAHLKREISBÜRO

Bei Fragen und Anliegen rund um Aachen und unsere Region wenden Sie sich bitte an mein Wahlkreisbüro in Aachen:

Wahlkreisbüro
Ulla Schmidt, MdB
Heinrichsallee 52-54
52062 Aachen
0241/53 66 40
ursula.schmidt.wk@bundestag.de

BERLINER ABGEORDNETENBÜRO

Bei Fragen und Anliegen zu meiner Arbeit im Deutschen Bundestag und bundespolitischen Themen wenden Sie sich bitte an mein Abgeordnetenbüro:

Abgeordnetenbüro
Ulla Schmidt, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
030/227 75 765
ursula.schmidt@bundestag.de