Füreinander Für Aachen

ULLA SCHMIDT Bundestagsabgeordnete für Aachen

News

Das Sozialschutz-Paket – Zusammenstehen in der Krise

Gerade Menschen mit geringem Einkommen, Selbständige und Kleinunternehmer trifft die Corona-Pandemie besonders hart. „Das spüren wir nicht nur in Aachen, wo viele Unternehmerinnen und Unternehmer versuchen, mit kreativen Lösungen die Härten der Krisen aufzufangen“, sagt Ulla Schmidt. Mit dem Gesetz für den erleichterten Zugang zu sozialer Sicherung und zum Einsatz und zur Absicherung sozialer Dienstleister...

26 März 2020

Corona-Pandemie: Der Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärztinnen und Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Der Bundestag hat heute den Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege beschlossen. Sie tragen die Hauptlast in der Krise und können sich darauf verlassen, dass der Schutzschirm sie durch die Krise trägt. Bundesregierung und Parlament haben im Kampf gegen das Coronavirus schnell und entschlossen gehandelt. Dazu erklärt Ulla Schmidt: Mit dem heute im Eilverfahren verabschiedeten...

26 März 2020

Schutzschild für Deutschland: Unterstützung für Beschäftigte, Familien, Selbständige und Unternehmen

Das Coronavirus stellt uns alle vor die größte Herausforderung seit vielen Jahrzehnten. Wir tun alles, um die Auswirkungen der Pandemie auf Arbeitsplätze und Wirtschaft zu begrenzen. Denn jeder Arbeitsplatz, der verloren geht, und jeder Betrieb, der Bankrott geht, ist einer zu viel. Gleichzeitig merkt jede und jeder die Krise auch hautnah, wenn es um die...

24 März 2020

Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus

Lieferschwierigkeiten, Arbeitsausfälle, weniger Konsum, Reisen und Veranstaltungen. Niemand weiß aktuell, wie stark das Corona-Virus COVID-19 Unternehmen und Beschäftigte treffen wird. Neue Informationen über die Situation in Deutschland erhalten Sie tagesaktuell auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums. Über den Sachstand in Ihrer Heimatregion informiert das Gesundheitsamt. Für die Städteregion Aachen finden Sie alle aktuellen Entwicklungen hier. Wir lassen die Arbeitnehmerinnen...

16 März 2020

Internationaler Frauentag am 8. März: Wir packen die Gleichstellung von Männern und Frauen an

Seit dem ersten Internationalen Frauentag vor mehr als 100 Jahren haben viele starke Frauen bereits wegweisende Rechte für Frauen erstritten. „In dieser Tradition kämpfen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auch weiterhin dafür, dass Gleichstellung von Frauen und Männern endlich selbstverständlich wird“, bekräftigt die Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2020. Trotz zahlreicher...

8 März 2020

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit – JETZT bewerben

Nachhaltiges Denken und Handeln beginnt vor der eigenen Haustür. Um vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen und öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen, initiiert der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) Projekte zum gesellschaftlichen Wandel. Ganz konkret ruft der Rat für Nachhaltige Entwicklung dazu auf, vom 30. Mai bis 5. Juni 2020...

3 März 2020

Equal Care Day: Raus aus der Unsichtbarkeit – Fürsorge muss gleichberechtigt sein

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt“, das sagt Art. 3, Abs. 2 unseres Grundgesetzes. Seit 1949, also seit 70 Jahren, ist dies in unserer Verfassung verankert. Seit hundert Jahren wählen Frauen und Männer in unserem Land gleichermaßen ihre parlamentarischen Vertreterinnen und Vertreter. Und doch ist eine echte Gleichberechtigung bei der Verteilung von Fürsorgearbeit, von Pflege und...

29 Februar 2020

Die Grundrente kommt – heute wurde sie im Kabinett beschlossen!

Wir finden, Lebensleistung verdient Anerkennung: Rund 1,3 Millionen Menschen, die viele Jahre gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, aber im Arbeitsleben zu niedrige Löhne hatten, haben ab Januar 2021 den Anspruch auf die Grundrente. Vor allem Frauen und viele Ostdeutsche werden von ihr profitieren. Wichtig ist uns: Niemand muss einen Antrag stellen, niemand muss...

19 Februar 2020

Wohnen muss bezahlbar sein! Deshalb verlängern wir die Mietpreisbremse.

Wo der Wohnungsmarkt besonders angespannt ist, werden Mieterhöhungen bei Neu- oder Wiedervermietungen bis 2025 gedeckelt – auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete plus zehn Prozent. Zu viel gezahlte Miete sollen Mieterinnen und Mieter künftig sogar rückwirkend für die ersten zweieinhalb Jahre des Mietverhältnisses zurückfordern können.

17 Februar 2020

Ulla Schmidt begrüßt Auszeichnung des Dumont mit dem Bundeskulturpreis APPLAUS 2019

„Ich gratuliere dem Dumont und allen Menschen, die dort engagiert sind, zur Auszeichnung mit dem Bundeskulturpreis APPLAUS 2019“, freut sich Ulla Schmidt. „Bereits im November wurden mehrere Aachener Spielstätten für ihre Verdienste um die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt mit Preisen bedacht: Die erneute Förderung des Dumont bestätigt, dass wir eine bunte Musikkultur in der...

11 Februar 2020

Über mich

Unser Aachen

Aachen ist eine besondere Stadt. Sie ist stolz auf ihre historische und kulturelle Bedeutung. Fast jedes Kind kennt die Geschichte des Dombaus und weiß, wie der Lousberg entstanden ist. Und gleichzeitig entstehen an unseren Hochschulen, den vielen exzellenten Forschungseinrichtungen und Unternehmen innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte.

In Aachen leben Familien, Alteingesessene, Studierende, Zugewanderte, Menschen mit und ohne Behinderung. Und alle tragen dazu bei, Aachen liebens- und lebenswert zu gestalten. Wir in Aachen wissen, wie man Menschen willkommen heißt. Tagtäglich begegnen uns Menschen aus dem “Ausland”. Wir am Dreiländereck leben die europäische Idee.

Ich habe mein ganzes Leben in Aachen verbracht. Ich bin viel herumgekommen und habe viel gesehen. Aber nirgends gefällt es mir so gut wie zu Hause.

Ich wurde in der Ottostraße geboren und bin in der Vaalser Straße aufgewachsen. Tagsüber spielten wir Kinder oft im Westpark in den Trümmern des alten Tierparks. Meine Mutter arbeitete in der Trumpf-Schokoladenfabrik.

Ich besuchte die Mädchenvolksschule Hanbrucher Straße und wechselte dann auf die Städtische Realschule Franzstraße. Nach der zehnten Klasse bin ich auf das Einhard-Gymnasium gewechselt und habe dort mein Abitur gemacht. Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Lehramt für Grund- und Hauptschule studiert. Während meines Studiums wohnte ich zunächst in der Roermonder Straße. Später zog ich dann in die Monheimsallee.

Nach dem Referendariat in Kornelimünster habe ich an der Schule für Lernbehinderte in Stolberg gearbeitet. Ich war am Aufbau der Astrid-Lindgren-Schule für Erziehungshilfe im Kreis Aachen beteiligt.

In die SPD bin ich bei einem Familienfest in Haaren eingetreten. Inzwischen bin ich seit über 30 Jahren im Ortsverein Richterich aktiv. Als wohnungspolitische Sprecherin der Aachener SPD-Ratsfraktion habe ich mich lange mit der städtischen Wohn- und Liegenschaftspolitik auseinandergesetzt.

Ich kenne und liebe Aachen. Seit 1990 setze ich mich für unsere Heimatstadt mit Leidenschaft im Deutschen Bundestag ein.

Arbeit
"Unbefristete Arbeit, tariflich bezahlt und mit guten Arbeitsbedingungen, muss wieder zum Normalfall werden."
Bildung
"Der Zugang zu Bildungschancen darf von nichts anderem abhängen als vom Talent und der Lust am Lernen."
Demokratie
"Viele Menschen weltweit beneiden uns um unsere Demokratie und um unseren Rechtsstaat. Das verpflichtet."
Infrastruktur
"Zukunft passiert nicht einfach so. Zukunft gestaltet man mit Investitionen."
Internationales
"Herausforderungen machen nicht vor Ländergrenzen Halt. Gemeinsam sind wir stark!"
Teilhabe
"Teilhabe betrifft uns alle. Niemand darf ausgeschlossen werden, alle sollen überall mitmachen können."
Zusammenhalt
"Starke Schultern können und müssen mehr als schwache tragen."
Alle Artikel Anzeigen

Berlin

Seit 1990 vertrete ich unsere Heimatstadt Aachen im Deutschen Bundestag.

Folgende politische Themen liegen mir besonders am Herzen:

– Gesellschaftliche Teilhabe: Nach der „Ehe für Alle“ kämpfe ich für das „Wahlrecht für Alle“. Über 84.000 Menschen mit Behinderung haben keine Stimme bei der Bundestagswahl. Das will ich ändern.

– Bildungsgerechtigkeit: Ich bin für mehr Geld für kostenlose Bildung, moderne Schulen, Kindergärten und Hochschulen und eine bessere Ausbildung unserer Lehrerinnen und Lehrer.

– Europa: Ich bin Aachenerin. Das ist eigentlich schon Grund genug, um für Europa zu sein. Ich weiß, dass Europa uns stärker und nicht schwächer macht.

Aktuell bin ich

– Mitglied und Obfrau im Unterausschuss „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“

– stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

– stellv. Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien

– Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO

– Mitglied im Kunstbeirat des Deutschen Bundestages

Im Rahmen meines Bundestagsmandats bin ich außerdem Mitglied der Mitgliederversammlung des Goethe-Instituts

Meine Reden sowie weitere Informationen über meine Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete und mein Abstimmungsverhalten finden Sie hier.

Kontakt

WAHLKREISBÜRO

Bei Fragen und Anliegen rund um Aachen und unsere Region wenden Sie sich bitte an mein Wahlkreisbüro in Aachen:

Wahlkreisbüro
Ulla Schmidt, MdB
Heinrichsallee 52-54
52062 Aachen
0241/53 66 40
ursula.schmidt.wk@bundestag.de

BERLINER ABGEORDNETENBÜRO

Bei Fragen und Anliegen zu meiner Arbeit im Deutschen Bundestag und bundespolitischen Themen wenden Sie sich bitte an mein Abgeordnetenbüro:

Abgeordnetenbüro
Ulla Schmidt, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
030/227 75 765
ursula.schmidt@bundestag.de