Füreinander Für Aachen

ULLA SCHMIDT Bundestagsabgeordnete für Aachen

News

Die SPD kämpft in alter Tradition weiter für Gleichberechtigung

Zum Internationalen Frauentag am 8. März sagt die Aachener Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt: „Wir feiern in diesem Jahr 100 Jahre Frauenwahlrecht. Im Jahr 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen und gewählt werden. Dies war eine riesen Errungenschaft für Frauen und für die Demokratie in Deutschland. Es waren SPD-Frauen, wie Marie Juchacz, die vorangegangen...

7 März 2019

Grenzüberschreitende Sicherheit in Europa – Diskussionsveranstaltung am 19.03. um 19 Uhr in der Burg Frankenberg

Im Zuge der europäischen Integration wurde mit der Abschaffung der Binnengrenzen ein Freizügigkeitsraum geschaffen, der mittlerweile 26 Staaten mit insgesamt über 400 Millionen Einwohnern umfasst. Die großen Vorteile, die diese grenzüberschreitende Freiheit für die Bürgerinnen und Bürger auf beiden Seiten der Grenzen hat, sind in der Aachener Region im Herzen Europas so spürbar, wie sonst...

22 Februar 2019

Wahlrechtsausschlüsse sind verfassungswidrig

Die Wahlrechtsausschlüsse für Betreute in allen Angelegenheiten und wegen Schuldunfähigkeit untergebrachte Straftäter sind verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht mit dem heute veröffentlichten Beschluss am 29. Januar 2019 festgestellt. Mehr als 85.000 Menschen mit Behinderung durften bisher bei Bundestagswahlen nicht wählen. Mit dieser Diskriminierung ist jetzt Schluss. Hierzu erklärt die Aachener SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung...

21 Februar 2019

Welttag der Sozialen Gerechtigkeit

Heute jährt sich zum zehnten Mal der Welttag der Sozialen Gerechtigkeit. Alle Mitgliedstaaten der UNO sind aufgefordert, sich das große Ziel einer gerechteren Gesellschaft ins Bewusstsein zu rufen und Aktivitäten auf nationaler Ebene zu unterstützen. Es geht um Reichtum und Armut, um Beschäftigung und Arbeitslosigkeit, um gute Arbeitsbedingungen und um Gleichstellung. Das gilt auch für...

20 Februar 2019

100 Jahre Frauenwahlrecht – Festveranstaltung in Neustadt (Hessen)

„Es weht durch die ganze Historie / ein Zug der Emanzipation. Vom Menschen bis  zur Infusorie / überall will das Weib auf den Thron. Von den Amazonen bis zur Berliner Range / Braust ein Ruf wie Donnerhall daher: Wat die Männer können, können wir schon lange / Und vielleicht ’ne janze Ecke mehr!“  Was vor fast 100 Jahren als freches...

26 Januar 2019

Mit der Stärkung von Tarifverträgen stellen wir uns hinter unsere Beschäftigten bei Real

Seit sich die Metro AG aus der Tarifbindung mit ver.di zurückgezogen hat, sind die Bruttolöhne von neu eingestellten Beschäftigten im Tochterunternehmen Real um 40% niedriger – bei gleichzeitiger Erhöhung der Wochenarbeitszeit von 38,5 auf 40 Stunden. „Damit ist für alle Beschäftigten eine dauerhafte Absenkung der Löhne zu befürchten. Der geplante Verkauf von Real-Märkten führt zur...

15 Januar 2019

Gute-Kita-Gesetz: Mehr Geld, Fairness und Qualität in KiTas

„Die Verbesserung des KiTa-Systems in Deutschland ist ein wichtiges sozialpolitisches Anliegen der SPD. Mit dem Gute-KiTa-Gesetz setzt das SPD-geführte Familienministerium einen weiteren Meilenstein hin zu einem besser ausgestatteten, inklusiveren und faireren KiTa-System“ sagte Ulla Schmidt nach dem Beschluss des Gesetzes, das zum Jahreswechsel in Kraft tritt. „Ich rechne auch für meine Heimatregion und unsere Stadt...

14 Dezember 2018

Mehr Chancen durch Qualifizierung

Wir unterstützen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer besser bei der Weiterqualifizierung auf einem sich wandelnden Arbeitsmarkt. Wir erleichtern den Zugang zum Arbeitslosengeld für Menschen in überwiegend kurzfristigen Arbeitsverhältnissen. Wir senken den Arbeitslosenversicherungsbeitrag dauerhaft um 0,4 Prozentpunkte; für die nächsten vier Jahre sogar um 0,5 Prozentpunkte. WARUM IST DAS QUALIFIZIERUNGSCHANCENGESETZ NÖTIG? Die Digitalisierung verändert die Art und Weise wie...

6 Dezember 2018

Mehr Investitionen in Bildung, Wohnen und Mobilität – Dafür ändern wir das Grundgesetz

Wir ändern das Grundgesetz, um mehr in Schulen, sozialen Wohnungsbau und öffentlichen Personenverkehr investieren zu können. Wir heben das strikte sog. Kooperationsverbot in der Bildungspolitik auf. Der Bund kann sich ab jetzt an Zukunftsinvestitionen finanziell beteiligen. Ein Beispiel ist die Digitalisierung der Schulen, für die wir 5 Milliarden Euro bereitstellen. Wir ermöglichen eine Fortführung von...

4 Dezember 2018

Auch Menschen mit Behinderungen sollen zur Europawahl wählen dürfen

Am heutigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen treten Menschen mit Behinderungen und ihre Interessenvertretungen für die gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft ein. Die Aachener Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt erklärt dazu: „Zur vollen und gleichberechtigten Teilhabe gehört auch, Teil unserer Demokratie mit allen Rechten und Pflichten zu sein. Es ist ein Skandal, dass immer noch etwa...

3 Dezember 2018

Über mich

Unser Aachen

Aachen ist eine besondere Stadt. Sie ist stolz auf ihre historische und kulturelle Bedeutung. Fast jedes Kind kennt die Geschichte des Dombaus und weiß, wie der Lousberg entstanden ist. Und gleichzeitig entstehen an unseren Hochschulen, den vielen exzellenten Forschungseinrichtungen und Unternehmen innovative Ideen und zukunftsweisende Projekte.

In Aachen leben Familien, Alteingesessene, Studierende, Zugewanderte, Menschen mit und ohne Behinderung. Und alle tragen dazu bei, Aachen liebens- und lebenswert zu gestalten. Wir in Aachen wissen, wie man Menschen willkommen heißt. Tagtäglich begegnen uns Menschen aus dem “Ausland”. Wir am Dreiländereck leben die europäische Idee.

Ich habe mein ganzes Leben in Aachen verbracht. Ich bin viel herumgekommen und habe viel gesehen. Aber nirgends gefällt es mir so gut wie zu Hause.

Ich wurde in der Ottostraße geboren und bin in der Vaalser Straße aufgewachsen. Tagsüber spielten wir Kinder oft im Westpark in den Trümmern des alten Tierparks. Meine Mutter arbeitete in der Trumpf-Schokoladenfabrik.

Ich besuchte die Mädchenvolksschule Hanbrucher Straße und wechselte dann auf die Städtische Realschule Franzstraße. Nach der zehnten Klasse bin ich auf das Einhard-Gymnasium gewechselt und habe dort mein Abitur gemacht. Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Lehramt für Grund- und Hauptschule studiert. Während meines Studiums wohnte ich zunächst in der Roermonder Straße. Später zog ich dann in die Monheimsallee.

Nach dem Referendariat in Kornelimünster habe ich an der Schule für Lernbehinderte in Stolberg gearbeitet. Ich war am Aufbau der Astrid-Lindgren-Schule für Erziehungshilfe im Kreis Aachen beteiligt.

In die SPD bin ich bei einem Familienfest in Haaren eingetreten. Inzwischen bin ich seit über 30 Jahren im Ortsverein Richterich aktiv. Als wohnungspolitische Sprecherin der Aachener SPD-Ratsfraktion habe ich mich lange mit der städtischen Wohn- und Liegenschaftspolitik auseinandergesetzt.

Ich kenne und liebe Aachen. Seit 1990 setze ich mich für unsere Heimatstadt mit Leidenschaft im Deutschen Bundestag ein.

Arbeit
"Unbefristete Arbeit, tariflich bezahlt und mit guten Arbeitsbedingungen, muss wieder zum Normalfall werden."
Bildung
"Der Zugang zu Bildungschancen darf von nichts anderem abhängen als vom Talent und der Lust am Lernen."
Demokratie
"Viele Menschen weltweit beneiden uns um unsere Demokratie und um unseren Rechtsstaat. Das verpflichtet."
Infrastruktur
"Zukunft passiert nicht einfach so. Zukunft gestaltet man mit Investitionen."
Internationales
"Herausforderungen machen nicht vor Ländergrenzen Halt. Gemeinsam sind wir stark!"
Teilhabe
"Teilhabe betrifft uns alle. Niemand darf ausgeschlossen werden, alle sollen überall mitmachen können."
Zusammenhalt
"Starke Schultern können und müssen mehr als schwache tragen."
Alle Artikel Anzeigen

Berlin

Seit 1990 vertrete ich unsere Heimatstadt Aachen im Deutschen Bundestag.

Folgende politische Themen liegen mir besonders am Herzen:

– Gesellschaftliche Teilhabe: Nach der „Ehe für Alle“ kämpfe ich für das „Wahlrecht für Alle“. Über 84.000 Menschen mit Behinderung haben keine Stimme bei der Bundestagswahl. Das will ich ändern.

– Bildungsgerechtigkeit: Ich bin für mehr Geld für kostenlose Bildung, moderne Schulen, Kindergärten und Hochschulen und eine bessere Ausbildung unserer Lehrerinnen und Lehrer.

– Europa: Ich bin Aachenerin. Das ist eigentlich schon Grund genug, um für Europa zu sein. Ich weiß, dass Europa uns stärker und nicht schwächer macht.

Aktuell bin ich

– Mitglied und Obfrau im Unterausschuss „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“

– stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

– stellv. Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien

– Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO

– Mitglied im Kunstbeirat des Deutschen Bundestages

Im Rahmen meines Bundestagsmandats bin ich außerdem Mitglied der Mitgliederversammlung des Goethe-Instituts

Meine Reden sowie weitere Informationen über meine Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete und mein Abstimmungsverhalten finden Sie hier.

Kontakt

WAHLKREISBÜRO

Bei Fragen und Anliegen rund um Aachen und unsere Region wenden Sie sich bitte an mein Wahlkreisbüro in Aachen:

Wahlkreisbüro
Ulla Schmidt, MdB
Heinrichsallee 52-54
52062 Aachen
0241/53 66 40
ursula.schmidt.wk@bundestag.de

BERLINER ABGEORDNETENBÜRO

Bei Fragen und Anliegen zu meiner Arbeit im Deutschen Bundestag und bundespolitischen Themen wenden Sie sich bitte an mein Abgeordnetenbüro:

Abgeordnetenbüro
Ulla Schmidt, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
030/227 75 765
ursula.schmidt@bundestag.de